Kongress “Sichere Häfen. Leinen los für kommunale Aufnahme”

Videobotschaft von Luigi de
Magistris aus Neapel an den Kongress in Berlin
Gründung des Bündnisses “Städte Sicherer Häfen” (Fotos: Landeshauptstadt Potsdam/ Santiago Engelhardt)

12 von 60 Sicheren Häfen gründeten beim Kongress “Sichere Häfen. Leinen los für kommunale Aufnahme” das Bündnis “Städte Sicherer Häfen”. Die Landeshauptstadt Potsdam initiierte den Prozess mit der Potsdamer Erklärung. Politisch bewegte sich bei dem zweitägigen Kongress im Roten Rathaus noch vieles mehr. „Den Worten müssen Taten folgen. Ich sehe es als humanitäre Pflicht, den 53 von Sea-Watch geretten Menschen in Rottenburg einen Sicheren Hafen zu geben. Bei dem SEEBRÜCKE-Kongress wurde mir und den anderen vom Bündnis „Städte Sicherer Häfen“ nochmal klar, dass es Wege gibt, wenn der politische Wille da ist“, endschied Oberbürgermeister Neher spontan am Ende des Kongresses. „Leinen los“ hieß es auch in Berlin: Der Regierende Bürgermeister Müller und Bürgermeisterin Pop verkündeten, dass sie eine Bundesratsinitiative starten, um Möglichkeiten zu schaffen, auch ohne Zustimmung des Bundesinnenministeriums Geflüchtete aufzunehmen.

Maura Magni von der SEEBRÜCKE kritisierte, das BMI dürfe sich nicht länger quer stellen: „Die Bundesregierung spitzt mit ihrer Migrationspolitik die humanitäre Krise auf dem Mittelmeer zu. Immer mehr Städte nehmen das nicht hin und suchen nach Wegen, um das Sterben an Europas Grenzen zu beenden.“  Solche Wege wurden bei der Podiumsdiskussion zwischen Oberbürgermeister Schubert und Herr Khakzad vom BMI kontrovers diskutiert. In den zahlreichen Impulsvorträgen und Workshops vertieften die rund 150 Teilnehmer*innen aus ganz Deutschland ihr Wissen und diskutierten Strategien. Die SEEBRÜCKE betrachtet es als vollen Erfolg, dass sich Aktive aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Zivilgesellschaft vernetzt haben und gemeinsam wichtige Schritte hin zur kommunalen Aufnahme machten.

Die SEEBRÜCKE veranstaltete den Kongress, der unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters Müller stand, in Kooperation mit der Landeshauptstadt Potsdam. Das Programm können Sie hier herunterladen. Der Kongress fand am 13. und 14. Juni 2019 im Roten Rathaus statt.

Presse: Weitere Informationen zur Potsdamer Erklärung finden Sie hier. Stimmen der SEEBRÜCKE zur Gründung des Bündnisses “Städte Sicherer Häfen” finden Sie in unseren beiden Pressemitteilungen vom 14. Juni 2019.

Dokumentation des Kongresses: Wir haben die Inhalte und Diskussionen des Kongresses für Sie in einer Dokumentation zusammengefasst. Diese können Sie hier runterladen. Des Weiteren gibt das Programm einen Überblick über alle beteiligten Referent*innen.