Kreis Euskirchen

Auch außerhalb der großen Städte muss für eine solidarische, eine menschliche Haltung gegenüber geflüchteten Menschen gekämpft werden. Daher haben wir uns entschieden, die Seebrücke nach Euskirchen zu holen.

Menschen sterben vor unseren Augen. Mitverantwortlich sind die europäischen Regierungen mit ihrer Abschottungspolitik. Das wollen wir  sichtbar machen und ins Gewissen rufen. Das Schicksal der Geflüchteten auf dem Mittelmeer ist eine Frage der Menschlichkeit, und eine Frage von Leben und Tod. Europas Antwort der Abschottung darf hier nicht das letzte Wort sein, denn wenn eins gilt, dann dass jedem Menschen in Lebensgefahr zu helfen ist, denn Seenotrettung ist Pflicht und kein Verbrechen (Brüsseler Abkommen 1910) und SOLAS (Internationales Übereinkommen über Seenotrettung und dem UN-Seerechtsübereinkommen).

Möchtest Du bei uns mitmachen?

Unser nächstens Treffen findet am Mittwoch, 21.10.2020, um 17.30 Uhr, in Euskirchen, City-Forum, Raum Disternich, statt.

Gerne sind wir aber persönlich auch über mail@seebruecke-euskirchen.de erreichbar. Wir besitzen einen Mailverteiler. Gerne über E-Mail bei uns melden, wenn Du aufgenommen werden  möchtest.