Köln

***********************************
— Am 20.06. ist #worldrefugeeday. —

Das diesjährige Motto ist: #TakeAction!

Die Situation für Geflüchtete weltweit ist katastrophal. Menschen kommen ums Leben, bei dem Versuch zu fliehen. Menschen müssen in menschenunwürdigen Zuständen in Lagern ausharren. Menschen werden in ihren Grundrechten beschnitten.

Wenn auch du etwas gegen die Abschottungspolitik der EU und weltweit tun möchtest, wenn auch du dich für die Rechte von Geflüchteten und gegen Rassimus einsetzen möchtest, aber nicht genau weißt wie, dann kannst du dir hier Ideen holen.

Wir haben versucht eine Liste von Gruppen und Initiativen zusammenzustellen, die sich für die Rechte von Geflüchteten und gegen Rassismus einsetzen, von NGOs, die zurzeit aktiv sind (an die du auch Spenden kannst!) und freien Journalist*innen, die zum Beispiel über Twitter auf die Lage von Geflüchteten in Lagern aufmerksam machen. Die Aufzählung ist bei weitem nicht vollständig und hat teilweise einen lokalen Schwerpunkt. Es gibt aber so viele Gruppen, Initiativen und Menschen, die ganz wunderbare Arbeit leisten, dass eine Nennung aller hier den Rahmen sprengen würde. Daher sieh die Liste eher als Anregung.

Gruppen, Organisationen und Initiativen, die sich für die Rechte von Geflüchteten einsetzen:

Gruppen und Initiativen, die sich gegen Rassimus und Diskriminierung einsetzen:

NGOs, an die ihr auch gerne spenden könnt:

Menschen und Organisationen, die über Twitter über die aktuelle Lage informieren: 

***********************************

 

Schaut mal bei der Aktion “Helfen vom Sofa!” vorbei!

Wir haben eine Mailaktion an OB Reker gestartet!

 

 

Willkommen bei der Seebrücke Köln! Seit August 2018 sind wir in Köln als Seebrücke aktiv und haben schon verschiedenste Aktionen und Demos gegen das Sterben auf dem Mittelmeer organisiert. Wir – das sind eine Vielzahl an Engagierten sowie viele Kölner Initiativen und Organisationen. Die Seebrücke Köln ist Teil des Bündnisses “Köln zeigt Haltung”. Mit dem Bündnis konnten wir im Februar 2019 den Beschluss des Stadtrates erreichen, der Köln offiziell zum Sicheren Hafen macht.

Nun kämpfen wir für eine konkrete Umsetzung  und natürlich weiter für sichere Fluchtwege, Entkriminalisierung der Seenotrettung und gegen die Abschottungspolitik Euopas!

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, Teil der Seebrücke Köln zu werden. Komm einfach bei unserem nächsten Treffen oder der nächsten Aktion vorbei und lerne uns kennen. Die aktuellsten Informationen findest du auf unserer Facebook-Seite.