Graz

Die Seebrücke Graz gibt es seit dem Crossroads Festival 2018. Sie wurde gegründet von Personen und Intiativen, die Flüchtlinge unterstützen und sich mit den Themen Flucht, Asyl, Menschenrechte und Rassismus beschäftigen.

Wir freuen uns über Verstärkung!

Machen wir Graz zum Sicheren Hafen!

Anlässlich des Weltflüchtlingstages am 20. Juni fordern wir: die Menschenrechtsstadt Graz soll ein Zeichen setzen und zum Sicheren Hafen werden! Mehr Infos zum Teilen findet ihr hier.

Nächste Veranstaltungen

Seebrücke Graz ist dabei, bei der Demo am 1. Mai.

Leider musste die Veranstaltungsreihe Grenzerfahrungen auf Herbst verschoben werden. Neue Termine folgen

Grenzerfahrungen

Gemeinsam mit Südwind Steiermark, Snapshot from the borders, Crossroads-Festival, System Change not Climate Change, der evangelischen Heilandskirche Graz und der Gemeinde Straß organisieren wir im Frühjahr 2020 eine Veranstaltungsreihe zum Unrecht an Europas Außengrenzen.

19. März: Filmvorführung Eldorado von Markus Imhoof und Filmgespräch mit Sophie Weidenhiller (Sea-eye) und anderen – weitere Infos hier.

15. Mai: Mittelmeermonologe – Dokumentarisches Theater, Buch/Regie: Michael Ruf. Mehr Infos gibt es hier.

3. Juni: Buchpräsentation und Gespräch mit Filimon Mebrhatom (Geflüchteter und Aktivist aus Eritrea) und Alexander Behr (Afrique Europe Interact) – weitere Infos folgen.

—————————————-

Am 5. März 2020 gab es in Graz eine Kundgebung und Demo unter dem Motto “Menschen schützen – nicht Grenzen” mit Beteiligung der Seebrücke

——————————-

Von Beginn an beteiligten wir uns regelmäßig an den Donnerstagsdemonstrationen in Graz.

——————————–

Am 25. Februar 2019 haben wir in Graz die  Weltpremiere des Films “Die Mission der Lifeline” organisiert – eine Kooperation mit dem Crossroads Festival und dem Elevate Festival – und konnten dabei Kapitän Claus-Peter Reisch, den Gründer der Organisation Axel Steier, Co-Regisseurin Luise Baumgarten und Produzent Uwe Weidel als Gäste in Graz begrüßen – danke, dass ihr da wart und großes Danke an alle Spender*innen!

———————————

Unsere erste Aktion war eine Mahnwache im Rahmen des Aktionswochendendes zum Totensonntag am 24. Nov. 2018.