Dargun

AKTION:

Wir laden Sie und Euch zum Gespräch ein, wie Dargun ein “Sicherer Hafen” werden kann. Wir  möchten ein deutliches Zeichen an die Landes-  und Bundesregierung zu senden, damit in Deutschland mehr Menschen als  bisher aufgenommen werden und die europäische Abschottung, verbunden  mit gravierenden Menschenrechtsverletzungen, beendet wird.
Natalie Meinert, Reporterin beim Nordkurier, wird über die aktuelle  Situation in Lesbos berichten.
Remo Bock, Integrationsbeauftragter von Neubrandenburg, gibt Auskunft  über den Prozess und die Folgen der Entscheidung, Neubrandenburg zum  “Sicheren Hafen” zu erklären.

Aufgrund der aktuellen Situation findet diese Veranstaltung online  statt.  Nach einer technischen Einführung, einer kurzen Vorstellung  der Idee der Lokalgruppe sowie den Beiträgen der Gäste, gehts los mit  der gemeinsamen Diskussion.

Wann? Am 22. März 2021 ab 18:45 Uhr
Link zur Onlineveranstaltung:  https://bbb.stura.uni-heidelberg.de/b/san-8hn-rwa-7fm

Geben Sie einfach den Namen ein, betreten sie den Onlineraum “Mit  Mikrofon”, bestätigen Sie den Echotest bei Erfolg mit “Ja” und schon  sind Sie in der Veranstaltung.

_____________________________________________________

Wir sind eine Gruppe von Menschen aus der Gemeinde Dargun, die der Situation der Geflüchteten an den Grenzen der Festung Europa tätig begegnen möchte.

Wie genau, handeln wir aus: von Kleidersammlung über Büger*innendialoge über politischer Druck zur Aufnahme von Geflüchteten  in Deutschland und damit auch in unserer Gemeinde bis zur Bekämpfung der Fluchtursachen ist alles vertreten.

Gegründet 2020 organisieren wir Veranstaltungen, Gespräche, Öffentlichkeitsarbeit, um auf das Thema hier im ländlichen Raum aufmerksam zu machen. Du bist herzlich willkommen!

Bei Interesse schreib uns einfach: dargun_hilft@wat.systemausfall.org