#UnitedWeShare

Artists Care About Bridges fordern die Umsetzung eines solidarischen Soforthilfeprogramms. Künstler*innen, Kulturschaffende, Freiberufler*innen und Kleinselbstständige schließen sich zusammen und spenden  einen Teil der von Ihnen erhaltenen Soforthilfegelder an die Organisation SEEBRÜCKE.

Auf den griechischen Inseln Lesbos, Chios, Samos, Leros und Kos sind zurzeit 42.000 Menschen in unwürdiger Weise in Lagern „untergebracht“ und nicht nur dem Coronavirus völlig schutzlos ausgeliefert. Sie haben kein Zuhause, in dem sie bleiben können, kein Soforthilfeprogramm, keinen Wartelistenplatz, keine Rücklagen, keinen Zugang zu hygienischen Einrichtungen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es mehr als dringend geboten, für die Menschen zu kämpfen, die in diesen Lagern an den europäischen Außengrenzen festsitzen.

Artists Care About Bridges fordern daher die Umsetzung eines solidarischen Soforthilfeprogramms, indem wir Künstler*innen, Kulturschaffende, Freiberufler*innen und Kleinselbstständige dazu aufrufen, sich zusammenzuschließen und einen Teil der von Ihnen erhaltenen Soforthilfegelder an die Organisation SEEBRÜCKE im Rahmen der Kampagne #UnitedWeShare zu spenden.