Spenden

Spendenkampagne #LeaveNoOneBehind

Wir erleben auf den griechischen Inseln und an der griechisch-türkischen Grenze eine beispiellose menschenrechtliche, gesundheitliche und politische Katastrophe. Die Lager für Geflüchtete auf den ägäischen Inseln sind gerade in Zeiten von Corona lebensgefährlich! #LeaveNoOneBehind fordert daher: Evakuieren statt Ignorieren! Unterstütze diese Kampagne und setzte ein Zeichen für grenzenlose Solidarität, gegen Abschottung und für die Menschenrechte. Hier geht’s zur Kampagne.

Worum geht es in der Kampagne?

Angesichts der weltweiten Corona-Pandemie müssen wir mehr denn je solidarisch handeln und jene unterstützen, die von dieser Katastrophe besonders schwer betroffen sind. Das sind unter anderem auch geflüchtete Menschen an den europäischen Außengrenzen.
Die Zustände in den Lagern auf den griechischen Inseln spitzen sich seit Jahren zu. Schutzsuchende auf den griechischen Inseln und an der Grenze sind massiver Gewalt und systematischer Willkür ausgesetzt. Griechenland und die EU haben in den letzten Wochen grundlegende Menschenrechte und das Recht auf Asyl faktisch abgeschafft. Menschen auf der Flucht werden beschossen, die Bedingungen in Camps wie Moria bleiben absichtlich menschenunwürdig, weil die EU Schutzsuchende abschrecken will. Es herrscht dort Rechtlosigkeit, wo Solidarität und Menschlichkeit am dringendsten gebraucht wird.
Die Situation in den überfüllten Lagern ist katastrophal, es fehlt an allem: Von medizinischer Hilfe bis zu hygienischer Grundversorgung. Gefangen und isoliert auf den Inseln sind die Menschen der Pandemie schutzlos ausgeliefert.

Warum du das Projekt unterstützen solltest:

Wir halten zusammen und fordern: Leave No One Behind! Und bitten um Eure Unterstützung.
In diesem Projekt haben sich dutzende Künstler*innen, Musiker*innen, Artists, Blogger*innen, Schriftsteller*innen, Bands und viele kreative Menschen zusammengeschlossen: Sie spenden Fan-Artikel, materielle und ideelle Gegenstände und Items, sie spenden für #LeaveNoOneBehind.
Das Zielpublikum sind Fans, Freunde, politische Unterstützer*innen, Sympathisant*innen und alle, die sich hinter #LeaveNoOneBehind versammelt sehen. Evacuate now!

Was passiert mit dem Geld?

Das Geld zu drei gleichen Teilen gespendet an Initiativen auf den griechischen Inseln, die grundlegende Menschenrechte in den Lagern verteidigen wollen, an Initiativen, die rechtliche Beratung zu Asylverfahren an der griechisch-türkischen Grenze anbieten, und an die Kampagnenarbeit der Bewegung Seebrücke zu #LeaveNoOneBehind.

Du willst die Spenden-Kampagne unterstützen? Hier kommst du zu StartNext!