29. Januar 2020 Antrag heute im Bundestag: Unbegleitete Minderjährige aus den griechischen Lagern evakuieren – sofort!

  • Unbegleitete geflüchtete Minderjährige sofort aus den griechischen Lagern evakuieren!
  • Blockade des Innenministers beenden: Kommunen und Ländern müssen zusätzliche Menschen eigenständig aufnehmen dürfen!

Heute wird von DIE LINKE ein Vorschlag für die Aufnahme von unbegleiteten geflüchteten Minderjährigen aus den griechischen Hotspots im Bundestag eingebracht. Eine Forderung, die von den Grünen, vielen Geflüchtetenorganisationen und von der SEEBRÜCKE geteilt wird.
Maileen Hintze von der SEEBRÜCKE fordert: „Die Debatte, ob die Bundesregierung Minderjährige aus Griechenland aufnimmt, zieht sich nun schon fast zwei Monate hin. Wir brauchen jetzt eine schnelle Entscheidung. Die Situation ist jetzt dramatisch. Wir erwarten von der Bundesregierung, dass sie dem Willen zahlreicher Kommunen und Länder nachkommt und unverzüglich Minderjährige aus den griechischen Lagern aufnimmt!“

Dutzende Kommunen und Bundesländer in ganz Deutschland haben bereits bekundet, dass sie Platz haben, um Kinder und Jugendliche aus griechischen Lagern aufzunehmen. Darunter sind Großstädte wie Berlin, Hamburg und Düsseldorf, aber auch kleinere Städte wie Unna, Halle (Westfalen) oder Teltow.

Hintze weiter: „Es ist unmenschlich was an Europas Außengrenzen passiert und wie immer sind die Jüngsten am meisten von der Not betroffen. Wir wollen nicht länger tatenlos dabei zusehen, wie der Bund die Verantwortung von sich wegschiebt und auf eine europäische Lösung pocht. Die Zeit zu handeln ist jetzt!“

Am 8. Februar findet der nächste überregionale Aktionstag der SEEBRÜCKE statt. Mit verschiedenen Aktionen wird die SEEBRÜCKE zum Ausdruck bringen, dass die Zivilgesellschaft nicht mehr länger zusehen wird, wenn die Bundesregierung und das Innenministerium tatenlos bleiben. U.a. sind Kundgebungen vor den Büros der Bundestagsabgeordneten der Regierungsparteien CDU, CSU und SPD geplant.
Mehr Informationen unter seebruecke.org und #WirHabenPlatz

Die SEEBRÜCKE ist eine breite zivilgesellschaftliche Bewegung, die sich für die zivile Seenotrettung, für sichere Fluchtwege und für die dauerhafte Aufnahme von geflüchteten Menschen in Deutschland einsetzt.


Kontakt: press@seebruecke.org


Die SEEBRÜCKE ist eine breite zivilgesellschaftliche Bewegung, die sich für die zivile Seenotrettung, für sichere Fluchtwege und für die dauerhafte Aufnahme von geflüchteten Menschen in Deutschland einsetzt.