17. April 2021 Vor tunesischer Küste 41 Menschen ertrunken

Vor der tunesischen Küste sind gestern mindestens 41 Menschen ertrunken, drei Überlebende wurden von der tunesischen Küstenwache gerettet. Das passiert, weil Europa keine eigene Seenotrettungsmission hat und gleichzeitig zivile Seenotrettung blockiert.

In diesem Jahr starten immer mehr Menschen ihre Flucht über das Mittelmeer von Tunesien. Das Sterben muss aufhören! Wir fordern: staatliche Seenotrettung, ein Ende der Blockade ziviler Seenotrettung und sichere Fluchtwege!