10. Januar 2020 Sea-Watch 3 rettet 60 Menschen aus Seenot

Kaum freigelassen, schon gerettet!

Die Sea-Watch 3 ist erst vor wenigen Tagen nach 6-monatiger Festsetzung freigelassen worden und hat bereits 60 Menschen aus Seenot gerettet. Jede Rettung ist eine Erleichterung und ein Zeichen der tragischen Notwendigkeit ziviler Seenotrettung. Menschen fliehen weiter – egal ob Rettungsschiffe draußen sind oder nicht. Wäre die Sea-Watch 3 nur eine Woche länger beschlagnahmt gewesen, wären diese Menschen vermutlich ertrunken.

Wir müssen 2020 weiter aktiv die Seenotrettung unterstützen und für politische Veränderungen kämpfen. Dutzende deutsche und europäische Kommunen sind zur Aufnahme von geflüchteten Menschen bereit. Wenn Staaten den Kurs ihrer menschenfeindlichen Politik nicht ändern, dann muss der Wandel von unten kommen.

Seid 2020 mit uns aktiv: für Seenotrettung, für kommunale Aufnahme, für eine humanitäre Veränderung! Wir alle sind die SEEBRÜCKE.

Foto: @seawatchcrew