13. November 2020 Rest in peace & power

Seit Anfang dieser Woche sind im zentralen Mittelmeer mehr als 110 Menschen ertrunken. Wir sind fassungslos und wütend. Der Tod dieser Menschen war keine unabwendbare Katastrophe, keine überraschende Tragödie. Das Sterben derjenigen, die auf dem Weg nach Europa im Mittelmeer ertrinken, verantwortet die EU mit ihrer rassistischen Anmaßung zu entscheiden, wem das Recht auf Bewegungsfreiheit, Schutz vor Krieg und Verfolgung, wem Streben nach einem besseren Leben zusteht und wem nicht.

Heute jedoch wollen wir uns nicht unserer Wut hingeben, sondern im stillen Gedenken in Gedanken bei den verstorbenen Menschen, bei ihren Familien und Freund*innen sein. Auch wollen wir der 480 Menschen gedenken, die in den letzten 19 Tagen auf ihrem Weg zu den Kanarischen Inseln gestorben sind.

Rest in Peace and Power.

Wir dürfen nicht aufhören, für eine gerechtere Welt und für Bewegungsfreiheit aller Menschen zu kämpfen! Lasst uns das Gefühl der Ohnmacht, Hilflosigkeit und Trauer in kraftvollen, anhaltenden und grenzenlos solidarischen Protest umwandeln. Solidarity Will Win!