13. April 2021 Ein halbes Jahr nach dem Brand in Moria – Wie geht es mit der Aufnahme weiter?

Ein halbes Jahr nach dem Brand in Moria – Wie geht es mit der Aufnahme weiter? – Eine Diskussionsveranstaltung mit Luise Amtsberg (Bündnis90/Die Grünen), Clara Bünger (Die LINKE), Lars Castellucci (SPD) und mit Berichterstattung von vor Ort am Montag, 19.04.2021 um 18:00 Uhr auf YouTube/Facebook Live, moderiert von Doreen Johann (Sea-Watch).

Vor einem halben Jahr, im September 2020, stand das Lager Moria auf der griechischen Insel Lesbos in Flammen. Nach massivem Druck, insbesondere von Seiten der Zivilgesellschaft, wurde von der Bundesregierung ein minimales Aufnahmekontingent beschlossen, welches Ende April 2021 enden wird. Doch die Lage hat sich keineswegs verbessert, eher im Gegenteil: Noch immer sitzen tausende Menschen in unhaltbaren Zuständen auf den griechischen Inseln fest ohne jegliche Perspektive. Zeitgleich ist die Aufnahmebereitschaft in Deutschland sehr groß und über 250 Kommunen wollen Menschen aus den Lagern aufnehmen. Dies wird von der Bundesregierung blockiert. Wie geht es nun weiter?
Darüber werden wir am 19.04.2021 um 18:00 Uhr auf YouTube und Facebook Live mit Luise Amtsberg (Bündnis90/Die Grünen), Clara Bünger (Die LINKE) und Lars Castellucci (SPD) auf Grundlage von Berichten von vor Ort diskutieren. Sei dabei und stell deine Fragen!