28. Januar 2021 Aktionstag 30.01.: AUFNAHME STATT ABSCHOTTUNG

Die EU und Deutschland nehmen die Verhältnisse in Bosnien nicht nur in Kauf, sondern haben sie bewusst herbeigeführt. Schutzsuchenden wird die Ankunft in der EU systematisch verweigert und anstelle eines Asylverfahrens erwartet die Menschen in Kroatien eine gewalttätige Grenzpolizei, die sie mit brutalen Methoden zurück nach Bosnien-Herzegowina drängt.
Insgesamt sind aufgrund der EU-Abschottungspolitik etwa 10.000 Menschen in Bosnien gestrandet. Sie alle benötigen Schutz und eine Perspektive.

Das nehmen wir nicht hin! Am 30.01.2021 bündeln wir unsere Kräfte und verschaffen unseren Forderungen Gehör:

Stopp aller illegalen Pushbacks an den europäischen Außengrenzen

Stopp der Unterstützung der kroatischen Grenzpolizei

Aufnahme von allen schutzsuchenen Menschen aus Lagern wie Lipa

Die Bundesregierung muss sofort handeln und die Schutzsuchenden evakuieren. In Deutschland stehen Länder und Kommunen zur Aufnahme bereit.