27.09.2019 um 16:00 in Potsdam, Luisenplatz Tag des Flüchtlings: “Tatort EU-Grenze”

Organisiert von der Lokalgruppe Potsdam

Kundgebung und Aktion zum Tag des Flüchtlings: “Tatort EU-Grenze”

Mit einem symbolischen “Tatort” vor dem Brandenburger Tor in Potsdam (am 27. September ab 16 Uhr), wollen wir auf die menschenrechtswidrigen Umstände an den EU-Außengrenzen und speziell die Situation im Mittelmeer aufmerksam machen. Mit der Aktion und einer Kundgebung wollen wir Passant*innen und Interessierte über die Verantwortungslosigkeit der EU und ihrer Behörden informieren und unsere Solidarität mit Menschen auf der Flucht zum Ausdruck bringen.

Die Aktion findet im Rahmen der Veranstaltung zum Tag des Flüchtlings, “SOS an den EU Außengrenzen. Potsdam – ein sicherer Hafen!?” statt. Von 16.00 Uhr bis 23.00 Uhr gibt es im studentischen Kulturzentrum (KuZe) Filme, Vorträge, Theater, Podiumsdiskussionen, ein Erzählcafe mit Geflüchteten, eine eritreische Kaffeezeremonie, Infostände, Musik, Mitmachaktionen und vieles mehr.

Kommt vorbei! Informiert euch! Seid solidarisch mit Menschen auf der Flucht und den Aktivist*innen der zivilen Seenotrettung!

*** Seenotrettung is not a crime! ***