01.05.2019 um 14:00 in Wien, Platz der Menschenrechte Seebrücke Wien @ 20 Jahre Omofuma

Organisiert von der Lokalgruppe Wien

Seebrücke Wien beteiligt sich an der Demonstration 20 Jahre danach: Omofuma, das war Mord.
Am 1. Mai 1999 wurde Marcus Omofuma während seiner Abschiebung von österreichischen Polizisten ermordet. Am 1. Mai 2019 wollen wir auf die Straße gehen, um einerseits jenen zu gedenken, die an den Folgen der Festung Europa Tag für Tag sterben – im Inneren wie im Äußeren. Andererseits wollen wir für ein gutes Leben für alle Menschen auf die Straße gehen, für eine Gesellschaft in der man ohne Angst verschieden sein kann. Dafür steht auch der 1. Mai als Kampftag der Unterdrückten und Ausgebeuteten.