27.09.2019 um 09:30 in Kiel, Landtag, Düsterbrooker Weg 70 Schleswig-Holstein zum Sicheren Hafen!

Organisiert von der Lokalgruppe Kiel

Diesen Freitag, am 27.09., wird im Kieler Landtag darüber abgestimmt, ob Schleswig-Holstein zum Sicheren Hafen erklärt wird. Dies wollen wir mit einer Kundgebung begleiten, daher kommt um 9:30 zum Landtag Schleswig-Holstein.

Mittlerweile haben sich 12 Städte und Kommunen in Schleswig-Holstein zu Sicheren Häfen erklärt. Sie haben sich bereit erklärt, Menschen aus einer Notsituation herauszuholen und ihnen Sicherheit zu bieten. Wir fordern vom Land Schleswig-Holstein, dass es dieses Engagement der Kommunen, der kommunalen Politiker*innen und der Zivilgesellschaft unterstützt!

Als Land zwischen den Meeren wissen wir, wie wichtig Seenotrettung ist. Zurzeit ist die Ocean Viking das einzige Rettungsschiff, das im zentralen Mittelmeer Menschen das Leben rettet. Wir fordern, dass das Land Schleswig-Holstein sich dafür einsetzt, dass die anderen Schiffe befreit werden!

Dieses Jahr sind bereits über 900 Menschen auf der Flucht über das Mittelmeer gestorben. Weitaus mehr Menschen sind unbemerkt auf den Meeresgrund gesunken. Noch viel mehr Menschen wurden von der sogenannten libyschen „Küstenwache“ in Internierungslager zurückgebracht. Wir fordern vom Land Schleswig-Holstein, dass es sich dafür einsetzt, dass die Zusammenarbeit mit der sogenannten libyschen „Küstenwache“ beendet wird!

Der UNHCR fordert, dass alle Menschen unverzüglich aus den libyschen Lagern evakuiert werden – aus Lagern, in denen sie gefoltert, vergewaltigt, ermordet und versklavt werden. Wir fordern vom Land Schleswig-Holstein, dass es seinen Teil dazu beiträgt, die Situation auf und an dem Mittelmeer zu ändern!

Wir fordern, dass das Land Schleswig-Holstein zeigt, wie solidarisch der Norden ist und sich zum Sicheren Hafen erklärt!

Kommt am 27.09. um 9:30 Uhr zum Kieler Landtag, um unsere Forderungen laut und sichtbar vorzutragen!