16.08.2020 um 10:00 in Bochum, LutherLAB, Alte Bahnhofstraße, Kaltehardt, Langendreer, Bochum-Ost, Bochum, Nordrhein-Westfalen, 44892, Deutschland Retten statt reden: Sea-Watch-Ausstellung

——
An diesen Terminen kann die Ausstellung individuell besucht werden. Zum Begleitprogramm siehe unten.
——

RETTEN STATT REDEN – ZIVILE SEENOTRETTUNG AN EUROPAS GRENZEN

In Zeiten restriktiverer Gesetzte, des zunehmenden Rechtspopulismus und der Abschottung Europas wollen wir nicht wegsehen! Drei Wochen lang zeigen wir in Kooperation mit Seebrücke Bochum und der Naturfreundejugend NRW die Fotoausstellung der Seenotrettungsorganisation Sea-Watch.

Die Ausstellung und das begleitende Programm machen aufmerksam auf das Sterben im Mittelmeer, die aktuelle Situation rund um Flucht und Vertreibung und unseren Umgang damit. In Zusammenarbeit mit Initiativen und Institutionen vor Ort laden wir ein zu Gespräch und Vernetzung um kraftvolle Impulse für weiteres Engagement und Veränderung zu entwickeln.

Das gesamte Programm gibts hier: http://netzwerk-langendreer.de/2020/06/02/seawatch-ausstellung-im-august/

Ausstellung + Begleitprogramm werden gefördert vom Bundesprogramm Demokratie leben! / Bochum: „Farbe bekennen – Demokratie leben“ und dem Stadtteilfonds WLAB.

Titelbilder: Sea-Watch Mediateam (Sea Watch e.V.)