Zurück zur Startseite

Mahnwache auf der Sachsenbrücke

Uhrzeit

14.09.2018 um 19:00

Ort

Leipzig, Sachsenbrücke Leipzig, Anton-Bruckner-Allee 50, 04107 Leipzig, Deutschland

Link

Das Sterben im Mittelmeer geht weiter…

Salvinis Abschottung und Seehofers Grenzpolizei, das Schicksal der Geflüchteten auf der „Diciotti“und der Seenotretter*innen der Aquarius, „Absaufen“-Rufe in Dresden und weitere Ermittlungen gegen Helfer*innen: Auch im August bestimmt die Situation auf dem Mittelmeer die Medien- und Diskurs-Landschaft.

Doch obwohl viel geredet wird, bleibt das Ziel der Europäischen Abschottungspolitik klar das Schweigen – das Schweigen und Unsichtbar-machen eines Massensterbens, dass Tag für Tag auf dem Mittelmeer weiter geht. Zum Finale der Europäischen Aktionswoche der Seebrücke wollen auch wir Schweigen. Doch unser Schweigen soll laut sein. Ein lautes Schweigen, das anklagt, trauert und mahnt.

Deshalb werden wir am 14. September auf der Sachsenbrücke eine Mahnwache abhalten, um jene wieder in den Fokus zu setzen, über die sonst geschwiegen wird: Die Menschen, die unter katastrophalen Bedingungen das Mittelmeer überqueren konnten und über jene, die an diesem Tag fehlen werden, weil sie nicht gerettet wurden und ertrunken sind.