12.03.2020 um 19:00 in Freiburg, Platz der Alten Synagoge, Altstadt-Ring, Altstadt, Freiburg im Breisgau, Baden-Württemberg, 79098, Deutschland Kundgebung: Wir bleiben laut!

Organisiert von der Lokalgruppe Freiburg

WIR BLEIBEN LAUT!
Kommt alle am Donnerstag, den 12.03. um 19 Uhr zum Platz der Alten Synagoge!

Wie es scheint, spielen Menschenrechte für die GroKo weiterhin keine Rolle!
Nachdem sie sich mühsam dazu durchgerungen hat, 1000 Kinder unter 14 Jahren mit einer Koalition anderer williger EU-Staaten aufzunehmen, feiert sie sich für diesen “Erfolg” auch noch.

Wir sagen:
Was die GroKo sich da geleistet hat, ist ein humanitäres Versagen.
Tausend Kinder sollen aufgenommen werden, doch was ist mit den restlichen zehntausenden Menschen, die weiter in den Elendslagern in Griechenland ausharren müssen?

Diese “Lösung” ist zynisch und unglaubwürdig und nichts anderes als eine Ausrede um ihr verantwortungsloses Handeln zu vertuschen.

Solange Kinder mit Tränengas attackiert werden.
Solange Polizeigewalt und illegal Pushbacks von Politiker*innen gelobt werden,
Solange Menschen in griechischen Elendslagern oder an der Grenze festsitzen,
SOLANGE SIND WIR LAUT!

In Deutschland stehen Erstaufnahmeeinrichtungen leer, hunderte Städte, darunter auch Freiburg, haben sich aufnahmebereit erklärt und immer wieder hat die Zivilbevölkerung deutlich gemacht, dass sie Menschen in Not aufnehmen will.
Damit die GroKo das endlich einsieht, müssen wir weiter Druck machen.

EVAKUIEREN STATT IGNORIEREN!
Europa muss jetzt Verantwortung übernehmen.
Deutschland muss jetzt Verantwortung übernehmen.
Die Menschenrechte, mit denen sich EU-Politiker*innen stets schmücken, müssen umgesetzt werden!

Deshalb lasst uns gemeinsam am 12.03 um 19 Uhr am Platz der Alten Synagoge ein starkes Zeichen setzen. GRENZE AUF – LEBEN RETTEN