23.05.2020 um 13:00 in Bonn, Bonn, Nordrhein-Westfalen, 53111, Germany Gemeinsame Mahnwache zur Solidarität mit Geflüchteten

Organisiert von der Lokalgruppe Bonn

Nach wie vor ist die humanitäre Lage an Europas Außengrenzen katastrophal. Deshalb nehmen wir Platz und dieses Mal werden wir bleiben. Wir möchten euch zu unseren Mahnwachen am 23.05. an verschiedenen Orten in Bonn einladen und würden uns freuen, wenn ihr im Anschluss an unserer Dauermahnwache auf dem Marktplatz teilnehmt.

In den Lagern auf den griechischen Inseln müssen weiterhin über 40.000 Menschen unter katastrophalen Bedingungen ausharren. Zivile Seenotrettung auf dem Mittelmeer wird behindert und blockiert. Diese Probleme finden zur Zeit im Bewusstsein vieler Menschen nicht statt. Das wollen wir ändern! Durch verschiedene Mahnwachen möchten wir, das Bonner Aktionsbündnis für grenzenlose Solidarität an die vielen Menschen erinnern, deren Rechte an den Außengrenzen Europas tagtäglich missachtet werden und unsere Forderungen an die Stadt Bonn kundtun.
Denn die deutsche Regierung muss jetzt handeln!
Wir fordern eine Evakuierung der Camps auf den griechischen Inseln!
Wir fordern eine sofortige Freilassung des Schiffs “Alan Kurdi” der Seenotrettungsorganisation Sea-Eye.
Wir fordern eine solidarische Aufnahme von Menschen, die auf dem Mittelmeer gerettet werden.
Wir fordern die Einhaltung der Menschenrechte!
Der Rat der Stadt Bonn hat Bonn zu einem sicheren Hafen erklärt. Diesen Worten müssen endlich Taten folgen. Zudem fordern wir zusätzlich, dass Geflüchtete in Bonn die Chance bekommen, sich ernsthaft vor dem Virus zu schützen. Das bedeutet überfüllte Sammelunterkünfte auflösen und Gesundheitsversorgung für alle Menschen, unabhängig vom Aufenthaltsstatus. Wir kommen jetzt und wir kommen wieder – bis die Inseln evakuiert sind. Wir lassen niemanden zurück.#leavenoonebehind #wirhabenplatz #bonnnimmtplatz

Wie ihr mitmachen könnt:
Nutzt euren Sonntagsspaziergang und helft uns auf die Situation aufmerksam zu machen. Geht mit eurer Familie oder Mitbewohner*innen mit einem Transparent spazieren, hängt einen Banner aus dem Fenster oder schnappt euch ein Stück Kreide und hinterlasst Botschaften. Falls ihr an unseren Mahnwachen vorbei kommt beachtet bitte, dass wir nicht zeitgleich mit vielen Menschen an einem Ort sein können, den wir möchten weder eure noch unsere Gesundheit gefährden. Achtet also bitte auf Abstand und haltet euch an Vorgaben der Gesundheitsbehörden.

Wo sind wir zu finden?
Mahnwache 1: Maxstr. Ecke Weihestr.: Wir haben Platz – für ein solidarisches Bonn
Mahnwache 2: Münsterplatz: freeALANKURDI uns schafft endlich sichere Fluchtwege
Mahnwache 3: Poppelsdorfer Allee Ecke Clemens August weg: Recht auf Familiennachzug (mit Kölner Flüchtlingsrat in Bonn)
Mahnwache 4 “Bonner Personenschifffahrt”: Menschenrechte kennen keine Grenzen
Mahnwache 5 Marktplatz: Dauermahnwache

Auch wenn ihr nicht zu diesen Orten kommen könnt, hinterlasst Spuren vor eurer Haustür oder an der nächsten Kreuzung, fotografiert diese und postet die Fotos auf Social Media unter #BonnhatPlatz und #LeaveNoOneBehind und schickt sie uns, damit wir sie weiter verbreiten können. Lasst uns sichtbar machen, wie solidarisch Bonner*innen mit schutzsuchenden Menschen in Griechenland und überall sind!

Was braucht ihr?
Bitte nehmt euch die Materialien zum Kreativwerden selber mit (Kreide, Transparente etc.)

Was müsst ihr beachten?
Corona-Schutz-Maßnahmen sind oberstes Gebot! Haltet euch bitte an alle Einschränkungen und nehmt auf andere Menschen Rücksicht! Wenn ihr merkt, dass an einem Ort schon viele Menschen unterwegs sind wahrt bitte trotzdem Abstand.

Wer sind wir?
Wir sind Aktionsbündnis aus emanzipatorischen Bonner Gruppen und Individuen, die sich für die Solidarität mit Schutzsuchenden an Europas Außengrenzen einsetzt.