Filmabend “Iuventa” mit Diskussion Gastgeber: Linksfraktion

Uhrzeit

21.02.2019 um 19:00

Ort

Bonn, Kunstgalerie Schaumburg, Hochstadenring 49A, 53119 Deutschland

Link

Link zum Event


2018 sind nach UN-Angaben 2.200 Menschen bei ihrer Flucht nach Europa im Mittelmeer ertrunken. Das junge Jahr 2019 startet mit vermutlich 170 Toten. Gleichzeitig liegt seit 10 Tagen das Schiff Sea-Watch 3 mit 47 Geflüchteten vor Italien und darf nicht anlegen. Die staatlichen Rettungsoperationen wurden schon lange eingestellt, und die privaten Rettungsorganisationen werden unter Druck gesetzt und kriminalisiert. Die europäische Politik konzentriert sich darauf, Flüchtlinge und ihre HelferInnen zu bekämpfen, anstatt Fluchtursachen zu überwinden. Wissentlich und willentlich lässt man Menschen im Mittelmeer ertrinken bzw. nicht von Bord gehen.

Das Thema Seenotrettung und Flucht beschäftigt und betrifft die gesamte europäische Politik. Am Vorabend des Parteitages, auf dem wir unser Europawahlprogramm und unsere Liste beschließen, zeigt die Bonner Fraktion den Film „Iuventa“, benannt nach dem Schiff von “Jugend Rettet”, mit dem tausende Menschen gerettet wurden. Der Film zeigt die Arbeit auf dem Mittelmeer. Anschließend sprechen wir über die Arbeit an Bord und ihre politische Bedeutung.
Zu Gast haben wir die Kapitänin Pia Klemp. Gegen sie wird derzeit in Italien ermittelt. Sie war sowohl an Bord der Iuventa als auch der Sea-Watch 3.
Außerdem begrüßen wir unsere Bundesvorsitzende Katja Kipping.

Text: Ilja Bergen