Europäische Migrationspolitik – Seebrücken Workshop beim Coraci

Uhrzeit

03.05.2019 um 14:00

Ort

Münster, Sputnikhalle, Am Hawerkamp 31

Link

Link zum Event


Menschen sterben im Mittelmeer, Europa schottet sich ab, Migration ist laut unserem Innenminister „die Mutter aller Probleme“. Wo ist der Widerstand, wenn tausende Menschen ertrinken? Wo die Solidarität, wenn das zivile Rettungsschiff „Alan Kurdi“ 64 Menschen rettet und nirgendwo anlegen darf? Migration ist und war schon immer Teil unserer Gesellschaft! Statt die Grenzen dicht zu machen, brauchen wir ein offenes Europa, solidarische Städte und sichere Häfen. Die SEEBRÜCKE ist eine internationale Bewegung, getragen von verschiedenen Bündnissen und Akteur*innen der Zivilgesellschaft. Wir solidarisieren uns mit allen Menschen auf der Flucht und fordern von der deutschen und europäischen Politik sofort sichere Fluchtwege, eine Entkriminalisierung der Seenotrettung und eine menschenwürdige Aufnahme der Menschen, die fliehen mussten oder noch auf der Flucht sind – kurz: Weg von Abschiebung und Abschottung und hin zu Bewegungsfreiheit für alle Menschen.
Die Regionalgruppe in Münster engagiert sich seit dem Sommer 2018 dafür, Münster zum Sicheren Hafen erklären zu lassen. Neben politischer Arbeit und Vernetzung geht es uns vor allem auch darum, Öffentlichkeit für dieses Thema herzustellen. In unserem Workshop beschäftigen wir uns mit deutscher und europäischer Migrationspolitik und ihren Auswirkungen sowie mit konkretem Aktivismus vor Ort. Dabei soll am Ende gemeinsam mit euch auch eine kleine öffentlichkeitswirksame Aktion entstehen.

Die Teilnahme ist kostenlos!