17.04.2019 um 19:00 in Heidelberg, Karlstorbahnhof Die Würde des Menschen ist antastbar:Flüchtlinge in Libyen & GR

Organisiert von der Lokalgruppe Heidelberg

 

Vortragsveranstaltung zur Situation Geflüchteter in Griechenland und Libyen
Referentinnen: Caroline Gritschke (Amnesty International), Catharina Ziebritzki (Equal Rights Beyond Borders)

Am 17.04.2019 laden wir im Karlstorbahnhof dazu ein, den Blick auf die Situation vieler Geflüchteter an den europäischen Außengrenzen, insbesondere in Griechenland und Libyen zu lenken.

Die Referentin Catharina Ziebritzki ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Heidelberg und Mitgründerin des Vereins Equal Rights Beyond Borders (vormals: refugee law clinics abroad). Der Verein bietet unter anderem rechtliche Unterstützung für Geflüchtete vor Ort in dem griechischen EU-Hotspot Vial auf der Insel Chios.

Die Referentin Dr. Caroline Gritschke, Landesbeauftragte für Flüchtlingsschutz für Amnesty International in Baden-Württemberg, wird über die Lager in Libyen, die Flüchtlingsabwehrpolitik Europas und die Aktivitäten des UNHCR berichten.

Einlass 18:30 Uhr
Beginn 19:00 Uhr
Eintritt frei
http://www.karlstorbahnhof.de/content/gesamtprogramm/2019_04/die_wuerde_des_menschen_ist_antastbar_170419/?c=Literatur&l=bestuhlt%20im%20KlubK

Auf viele Interessierte freuen sich der Asylarbeitskreis Heidelberg, die Seebrücke Heidelberg, das Eine-Welt-Zentrum, das Diakonische Werk Heidelberg und der Karlstorbahnhof.