DEMO: Öffnet die Häfen!

Uhrzeit

28.01.2019 um 17:30

Ort

Potsdam, Rathaus Potsdam Friedrich-Ebert-Str. 79/81, 14469 Potsdam, Germany

Link

Link zum Event

Lokalgruppe

Lokalgruppe Potsdam


Stell dir vor du bist in Seenot und niemand rettet dich!

So ging es 170 Menschen im Mittelmeer am letzten Wochenende!
Die Sea Watch 3 hat kurz darauf 47 Menschen gerettet und sucht seitdem nach einem Ort zum Anlegen. Sagt mit uns: „Nicht schon wieder – öffnet die Häfen, und schafft sichere Fluchtwege!“

Raus auf die Straße! Wir laufen am Montag gemeinsam vom RATHAUS POTSDAM bis zum LANDTAG!

#OpenthePorts
Am 19.01.19 rettete Sea-Watch 47 Menschen aus Seenot. Noch immer hat kein EU-Staat die Anfrage von Sea-Watch nach einem sicheren Hafen beantwortet. Die EU blockiert weiterhin Rettungsschiffe, während vor kurzem 170 Menschen im Mittelmeer ertranken. Wie lange dauert es diesmal?
Bereits über Weihnachten und Neujahr saßen 49 Gerettete insgesamt 19 Tage auf zwei Rettungsschiffen fest, weil sich die
Regierungen nicht über die Aufnahme von 49 Menschen (!) einigen wollten. Mehr als 30 Städte, einschließlich Potsdam, haben zugesagt Gerettete aus dem Mittelmeer aufzunehmen. Oberbürgermeister Mike Schubert schrieb dazu sogar einen Brief an Heimat-Horst. Wir fordern von der EU und dem Bundesinnenminister die sofortige Aufnahme der Geretteten und ein Ende der mörderischen Hin-Halte-Taktik!
Seenotrettung ist nicht verhandelbar. Wir fordern die Entkriminalisierung von Seenotrettung, die Schaffung legaler Fluchtwege und die Nutzung der Bereitschaft europäischer Städte mehr Geflüchtete aufzunehmen.

Was tun?
– schreibt dem Bundesinnenminsterium
– sprecht mit Bekannten und Freund*innen darüber, dass die tödlichste Grenze der Welt vor unserer Haustür ist
– werdet aktiv, kommt zu unseren Aktionen und Treffen (jeden Donnerstag 18:30 im freiLand Seminarraum 1)
– tragt orange, um damit eure Solidarität mit den Geretteten und Aktivist*innen zu zeigen

Die SEEBRÜCKE ist eine internationale Bewegung, getragen von verschiedenen Bündnissen und Akteur*innen der Zivilgesellschaft.

Mehr Infos unter:

https://seebruecke.org/
https://twitter.com/SeebrueckePD