28.04.2019 um 11:00 in Berlin, Yorck-Kino Yorckstraße 86 Deckname Jenny, Seenotrettung, Repression & Widerstand

Organisiert von der Lokalgruppe Berlin

GESCHICHTE WIRD FILM. GESCHICHTE IST JETZT: FILM IM WIDERSTAND.

Seenotrettung, Repression & Widerstand heute und früher. Im Vergleich. Generationsübergreifend.

Im YORCK-KINO als externe Sonderveranstaltung!

Seenotrettungsinitiativen werden kriminalisiert. Jennys Bande schaut nicht mehr zu. Und handelt. Unwissentlich berührt Ihr Kampf auch die Geschichte der Stadtguerillagruppen. Wie der “Bewegung 2. Juni”, den “Revolutionären Zellen” und der “Roten Zora”.

Es ist für uns spannend mit Menschen zu diskutieren, die sich für die Veränderung der Welt früher nicht geziert haben. Und die im Bereich der Seenotrettung einiges riskieren und heute massiv unter Druck gesetzt werden.

Wir diskutieren gemeinsam mit dem Publikum den Film & die aktuelle Entwicklung mit ehem. politischen Gefangenen aus der “Bewegung 2.Juni”. Und wir diskutieren mit Menschen von Seawatch, einer wichtigen Seenotrettungsinitiative. Und anderen Aktivist*innen.

Yorckstr. 86 in 10965 Berlin. Der Buchladen Schwarze Risse wird mit guter Literatur anwesend sein!

https://sea-watch.org/
https://jenny.in-berlin.de/
http://schwarzerisse.de/
https://seebruecke.org/startseite/aktionen/