03.09.2020 um 18:00 in Darmstadt, Osthang Project, Mathildenhöhe, Darmstadt-Ost, Darmstadt, Hessen, 64287, Germany Ausstellung: Warum #LeaveNoOneBehind ?

Organisiert von der Lokalgruppe Darmstadt

 

Ausste

Unter dem Hashtag #LeaveNoOneBehind wurde in den letzten Monaten in den Sozialen Medien gefordert, die Lager auf den griechischen Inseln zu evakuieren. Wir von der Seebrücke Darmstadt präsentieren eine Ausstellung, die unter dem Titel „Warum #LeaveNoOneBehind?“ auf die Hintergründe dieses Hashtags und der katastrophalen Zustände in Lagern wie Moria eingeht.

Die Ausstellung wurde von dem Verein borderline-europe Menschenrechte ohne Grenzen e.V. entwickelt und von uns um Eindrücke aus unserer Kampagnen-Arbeit zu #LeaveNoOneBehind in Darmstadt erweitert. Sie soll auf die menschenunwürdige Situation der Geflüchteten in den Camps auf den griechischen Inseln aufmerksam machen und kritisiert die europäische Abschreckungspolitik, die für diese Zustände verantwortlich ist.

Auf großen Plakaten werden in der Ausstellung Fotos und Erklärungstexte präsentiert. In Audio-Beiträgen kommen Geflüchtete aus Moria und vor Ort engagierte Aktivist*innen zu Wort.

Ausstellungsort ist der Osthang in Darmstadt. Wir bedanken uns ganz herzlich, dass wir diesen Ort nutzen können!

Die Ausstellung ist geöffnet:
Do, 03.09.2020: 18:00 – 22:00 Uhr
Fr, 04.09.2020: 18:00 – 22:00 Uhr
Sa, 05.09.2020: 16:00 – 22:00 Uhr
So, 06.09.2020: 16:00 – 22:00 Uhr

Osthang
Olbrichweg 19
64287 Darmstadt

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Links:
https://leavenoonebehind2020.org/de/
https://www.borderline-europe.de/
https://seebruecke.org/safe-havens/darmstadt/
https://www.osthang.de/