Aktionswoche #Free the ships

Uhrzeit

22.02.2019 um 

Ort

Braunschweig, Braunschweig

Link

Link zum Event

Lokalgruppe

Lokalgruppe Braunschweig


#FREETHESHIPS

Auch in Braunschweig wollen wir die NOGs unterstützen und
den in Seenot geratenen Menschen im Mittelmeer unsere Solidarität zeigen.
Die italienische Künstlerin Mili Romano hat es vorgemacht. Dem wollen wir uns anschließen. Auch wenn es nicht das Rathaus ist, können wir überall in Braunschweig die Rettungsdecken in die Öffentlichkeit tragen, um auf die aktuelle Situation im Mittelmeer aufmerksam zu machen. Denn es darf nicht sein, dass die zivile Seenotrettung blockiert wird!
Ihr könnt die Rettungsdecken aus euren Fenstern, an Geschäfte, Gartentore, Haustüren, Fahrräder hängen, an euren Rucksäcke oder Taschen tragen …
Eine weitere Möglichkeit: ihr faltet euch kleine orange Boote aus Papier und trägt diese sichtbar bei euch 😉

332 Menschen.

So viele Menschen sind aufgrund der Blockade von Rettungsschiffen seid diesem Jahr im Mittelmeer ertrunken. Diese Menschen hätten von Schiffen, wie der Open Arms, der Aita Maria, der Sea Watch 3 oder der Iuventa gerettet werden können. Denn während die Sea Watch 3 seit mehreren Tagen in Catania blockiert wird, fordern die Open Arms seit dem 8.1. und die Aita Mari seit dem 18.1. in Spanien ihre Freigabe. Der Wind in Spanien scheint sich gedreht zu haben, so etwas ist in diesem migrationsoffenen Land noch nie passiert. Vorgeschoben werden auch hier technische Gründe, und dass, obwohl die Open Arms bestens ausgestattet ist, es handelt sich hierbei offensichtlich um einen Vorwand. Blockiert werden die Schiffe aus politischen Gründen. Deshalb fordern schon viele Abgeordnete in Madrid und Prominente weltweit, dass die Open Arms endlich wieder in See stechen darf.

Während die Schiffe also aus rein politischen Gründen blockiert bleiben, um die Festung Europa abzusichern, läuft der Ticker, den Proactiva Open Arms eingerichtet hat, um die Menschen, die aufgrund der Blockade im Festungsgraben umgekommen sind, weiter…

Das Mittelmeer gleicht einem Massengrab!
Das ist eine humanitäre Katastrophe!!!
Das Sterben muss endlich aufhören!
Wir fordern: DIE RETTUNGSSCHIFFE MÜSSEN SOFORT FREIGEGEBEN WERDEN!

#SEEBRÜCKE SCHAFFT SICHERE HÄFEN
Seenotrettung ist kein Verbrechen!!!
Jedes Menschenleben ist wertvoll!!!