30.09.2019 um 18:00 in Essen, Marktkirche Jeder Mensch hat einen Namen

Organisiert von der Lokalgruppe Essen

Jeder Mensch hat einen Namen – Seebrücke-Aktionswochen vom 30.09. bis 14.10.2019

Vom 30.09. bis 14.10.2019 finden an und in der Marktkirche in der Essener Innenstadt die öffentlichen Aktionswochen der Seebrücke statt.

Zum Auftakt möchten wir am Montag, 30.09.2019, um 18.00 Uhr der unzähligen Menschen gedenken, die auf ihrer Flucht nach Europa gestorben sind. Im Anschluss werden wir ein Banner an der Marktkirche aufhängen, das während des diesjährigen Kirchentags von der Seebrücke an der Reinoldikirche in Dortmund angebracht wurde. Wir möchten damit ein Zeichen gegen das Sterben an den europäischen Außengrenzen setzen.

An den folgenden Tagen werden sich verschiedene Organisationen solidarisch mit Geflüchteten zeigen und die Aktion der Seebrücke unterstützen. In der Kirche wird ein Kondolenzbuch ausliegen, in das sich jede*r eintragen kann. Die Kirche ist geöffnet von 12.00 bis 18.00 Uhr. Alle beteiligten Organisationen fordern die Stadtspitze auf, Essen zum sicheren Hafen zu erklären und aus der Seenot gerettete Geflüchtete in Essen aufzunehmen. Die Seebrücke Essen wird diese Forderungen in den Stadtrat tragen.

Veranstalter*innen: Beirat für Flüchtlinge und Migration im Kirchenkreis Essen, Seebrücke Essen, ProAsyl/Flüchtlingsrat Essen e.V.