Lokalgruppe:Kreis Böblingen

Kontakt

Liebe Interessierte,

herzlich willkommen auf der Seite unserer Lokalgruppe!

Wir freuen uns, dass du dich von unseren Anliegen angesprochen fühlst & den Weg hier her gefunden hast.

Wir, das sind Menschen aus dem Landkreis Böblingen, die sich im Juli 2018 zu einer Gruppe zusammengeschlossen haben. Seitdem haben wir immer wieder Demos organisiert, in verschiedenen Städten die Dokumentation “Iuventa” und “Die Mission der Lifeline” gezeigt, Solikonzerte für Seenotrettungsorganisationen veranstaltet, viele Diskussionen geführt und ein Mahnmal errichtet. Aktuell sind durch Corona auch unsere Aktivitäten eingeschränkt, aber wir im Rahmen der Möglichkeiten tun wir trotzdem alles, um das Thema in der Öffentlichkeit zu halten.

Außerdem gibt es viel inhaltliche Arbeit und wir arbeiten intensiv an politischer Vernetzung, um das Thema im Kreis nicht in Vergessenheit geraten zu lassen und streben langfristig natürlich eine Verbesserung der Verhältnisse an.

Wenn du auch Lust hast, mit uns zusammen die Menschenrechte zu stärken, melde dich gerne. Aktuell treffen wir uns alle zwei Wochen online. Schreib uns gerne, wenn du dich für unsere Arbeit interessierst und wir schauen ganz individuell, wie du mitwirken kannst.

Wir freuen uns, von dir zu hören und schicken solidarische Grüße raus!

Unser Kalender

Alle wichtigen Termine findet ihr auch in unserem Kalender.

Sichere Häfen im Kreis

Im Februar 2020 wurde Herrenberg als erste Stadt im Kreis zum “Sicheren Hafen”, im Mai kam Renningen dazu. Wir freuen uns sehr, dass im Kreis Böblingen diese Zeichen gesetzt wurden und hoffen, dass der Druck bezüglich einer tatsächlichen Aufnahme von aus Seenot geretteter Menschen steigt und natürlich, dass bald noch mehr “Sichere Häfen” dazu kommen.

Hier geht's zum Artikel über Herrenberg.

Aktuelles

Petition

Viele von uns wünschen sich Baden-Württemberg als „Sicheren Hafen”. Bitte unterzeichnet und teilt die Petition fleißig.

Ihr wollt mitmachen?

Schreibt uns gerne eine Mail, auf Facebook oder Instagram. Wir treffen uns aktuell alle zwei Wochen Montag oder Dienstagabends als Videokonferenz, ihr bekommt den Link auf Anfrage. Fühlt euch auch bitte nicht gezwungen, gleich „richtig” einzusteigen, wir freuen uns auch darüber, wenn ihr uns punktuell unterstützt. Schreibt uns einfach!

Über aktuelle Entwicklungen schreiben wir auch regelmäßig Mails an Interessierte. Falls ihr daran Interesse habt, freuen wir uns auch über eine Nachricht.