03. Juni 2021 · News:Brand­schlag auf Ersrt­aufnahme-­Einrichtung bei Oldenburg

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden in der Außenstelle Oldenburg (Oldb) der Landesaufnahmebehörde Niedersachsen im Kloster Blankenburg zwei Brandsätze gezündet. Einer davon beschädigte ein Gebäude, in dem sich Menschen aufhielten. Glücklichweise wurde niemand körperlich verletzt. Nach Angabe der Polizei wurden noch in der Nacht Staatsschutz und Brandermittler*innen eingeschaltet und mit Großaufgebot eine Fahndung eingeleitet. Zu den Hintergründen könne laut Polizei derzeit noch nichts gesagt werden.

Als Reaktion gingen am Samstagabend mehr als 100 Menschen in Oldenburg auf die Straße, um ihre Solidarität mit den Betroffenen zu erklären. In einer gemeinsamen Pressemitteilung erklärten lokale antifaschistische und antirassistische Gruppen: “Das bundesdeutsche Lagersystem ist in vielerlei Hinsicht menschenfeindlich und ein tiefer Eingriff in die Grundrechte der Menschen, die dort leben müssen. Der Brandanschlag zeugt von einer massiven Bedrohungslage. Gleichzeitig leben die Menschen in ständiger Angst vor Abschiebungen und unter massiver Kontrolle.” Erinnert wurde auch an Gürsün İnce, Hatice Genç, Gülüstan Öztürk, Hülya Genç und Saime Genç, die auf den Tag genau vor 28 Jahren in Solingen bei einem rechtsextremen Brandanschlag getötet wurden.

Wir stehen solidarisch an der Seite aller Menschen, die von rechter Gewalt betroffen sind und in unzumutbaren Lagern leben müssen! Shut Down All Camps!