8. Dezember 2019 United4Rescue – SEEBRÜCKE ist dabei!

Man lässt keine Menschen ertrinken. Punkt.

Aus diesem Grund ist die SEEBRÜCKE Teil des Aktionsbündnisses “United4Rescue – Gemeinsam Retten”. Wir unterstützen die zivilen Seenotrettungsorganisationen, die dort handeln, wo staatliche Seenotrettung fehlt.
Das Bündnis fordert die Verantwortlichen in der europäischen Staatengemeinschaft auf:
1. das Recht auf Seenotrettung als Teil des Völkerrechts und das Recht auf Leben als Menschenrecht auch in der Praxis zu respektieren und an den Grenzen Europas wieder umzusetzen.
2. Außerdem wendet sich United4Rescue gegen die Kriminalisierung der Seenotrettung
3. und fordert faire Asylverfahren für Menschen, die nach Europa fliehen.
4. Jene Kommunen, die sich zu „Sicheren Häfen” erklärt haben, sollen die rechtlichen Möglichkeiten erhalten, zusätzliche Schutzsuchende aufzunehmen. Ein erstes Projekt des Bündnisses sieht vor, im kommenden Jahr ein zusätzliches Seenotrettungsschiff ins Mittelmeer zu entsenden.
Wir dürfen uns an ertrinkende Menschen nicht gewöhnen.

Unterstütze auch Du das Bündnis! Folge United4Rescue auf Social-Media, mach das Bündnis bekannt, spende Aufmerksamkeit oder unterstütze das Bündnis finanziell. Wir sind: United4Rescue!