25. Oktober 2020 Neue Mauern in Europa

Die griechische Regierung hat nach eigenen Angaben ihre Planungen für eine 26 Kilometer lange Mauer an der Grenze zur Türkei abgeschlossen. Das Ziel des Ausbaus der Grenzbefestigungen: Flüchtende Menschen sollen Europa nicht mehr erreichen können. Damit zwingt die Festung Europa flüchtende Menschen erneut auf immer gefährlicher werdende Routen.

Während viel über Trumps Mauer gelacht wurde, baut Europa an ihren eigenen und setzt die tödliche Politik der Abschottung fort. Hunderte Millionen Euro werden dafür ausgegeben, schutzsuchende Menschen daran zu hindern, Europa lebend zu erreichen. Hunderte Kommunen sind aufnahmebereit, die Zivilgesellschaft steht bereit – nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa!

Wir fordern: Baut Brücken statt Mauern!