26. Dezember 2020 Humanitäre Katastrophe in Bosnien!

Am Mittwoch brannte das Lager Lipa in der Nähe der bosnischen Stadt Bihac. Die Infrastruktur wurde fast vollständig zerstört. Mehr als eintausend flüchtende Menschen sind nun obdachlos und der Natur schutzlos ausgeliefert — zusätzlich zu den mehreren tausend Menschen, die in Bosnien und Herzegowina schon vor dem Brand außerhalb fester Lagerstrukturen in Ruinen und Wäldern leben mussten. Es fehlt an allem — an Nahrung, an Wärme, an medizinischer Versorgung. Und die Lage wird immer bedrohlicher: Heftige Schneefälle haben große Teile des Landes lahmgelegt und die Polizei hindert die Menschen mit Straßenblockaden daran, in die Stadt zu kommen. Was sich aktuell in Bosnien und Herzegowina abspielt, ist eine humanitäre Katastrophe.

Ob in Bosnien und Herzegowina oder auf den griechischen Inseln — die menschenfeindliche europäische Abschottungspolitik zeigt sich sehr deutlich. Dabei gibt es in Europa viel Solidarität: Über 200 Städte und Kommunen sind aufnahmebereit — WIR HABEN PLATZ! Wir fordern: Wärme für alle!