30. Januar 2021 40 Aktionen für Lipa

Nachdem es in den vergangenen Wochen immer wieder Berichte über illegale Pushbacks durch die EU-Agentur Frontex gab, richtet nun das EU-Parlament eine Arbeitsgruppe zur Untersuchung der Vorwürfe gegen Frontex ein. Ob es weitreichenderer Folgen für die Agentur geben wird, ist aber noch vollkommen unklar.

Pushbacks werden in der Ägäis und an der kroatisch-bosnischen Grenzen von Grenzbeamten durchgeführt und brechen grundlegende Menschenrechte. Auf dem Mittelmeer werden durch “Pullbacks” Menschen nach Libyen verschleppt. Wir gehen morgen auf die Straße um für die Evakuierung aller unmenschlichen Lager zu demonstrieren, insbesondere der Lager in Bosnien. Es darf nicht sein, dass Menschen bei Eiseskälte ohne Strom und Wasser überleben müssen.

In mehr als 40 Städten sind Aktionen geplant! Bitte beachtet immer den Infektionsschutz und lokale Corona-Schutzverordungen, unser Protest ist wichtig und notwendig aber muss im Einklang mit dem Schutz vor dem Virus passieren. Also lasst uns morgen laut, sichtbar und sicher auf den Straßen und im Netz sein. Aufnahme statt Abschottung.