Kaufbeuren

Nicht wegschauen!

>> “Borry” von Seebrücke <<

 

Zu viele Menschen schauen weg und verschließen ihre Augen vor der humanitären Notlage an den EU-Außengrenzen.
Dort baut die EU die Mauern einer grausamen Abschottungspolitik immer weiter aus:

  • Missachtung der Menschenrechte
  • Aufrechterhaltung lebensbedrohlicher Lager mit menschenunwürdigen Bedingungen
  • Organisierte illegale Push-Backs
  • Hungersnöte, Gewalt und Folter. Die europäischen Staaten verletzen nicht nur ihre Pflicht zur Seenotrettung, sie kriminalisieren und verunmöglichen aktiv zivile Seenotrettungs-Organisationen. Schiffe von Sea Watch, Sea Eye oder Mare Liberum werden unter fadenscheinigen Vorwänden wochenlang in Häfen festgehalten und blockiert.

    Und was macht die Seebrücke?

    Die Seebrücke ist eine Bewegung, die sich seit 2018, inzwischen bundesweit, für Seenotrettung im Mittelmeer und die Aufnahme geflüchteter Menschen einsetzt. Denn: Flucht ist kein Verbrechen! Seenotrettung ist kein Verbrechen! Aber es ist ein Verbrechen, Menschen sehenden Auges ertrinken zu lassen und in lebensbedrohliche Lager zu sperren!

    Wir setzen in unserer Arbeit auf kommunale Verankerung und lokale Initiativen und fordern Städte und Kommunen in ganz Deutschland dazu auf, sich zum “Sicheren Hafen” zu erklären und für eine menschliche Migrationspolitik zu streiten.

Werde aktiv und mach bei uns mit! Schreib uns eine Mail an kaufbeuren@seebruecke.org oder über Instagram @seebruecke.kaufbeuren und komm zum nächsten Treffen (momentan online)!

——————

Englisch:

Too many people look away and close their eyes to the humanitarian emergency that is going on at the EU’s external borders.
There, the EU continues to expand the wall of a cruel isolation policy:

• disregard of human rights
• maintaining life-threatening camps with inhumane conditions
• organized illegal pushbacks
• famine, violence and torture

The European Member States are not only violating their obligation of sea rescue, they are criminalizing and actively blocking civil sea rescue organizations. Ships from Sea Watch, Sea Eye or Mare Liberum are being detained and blocked in ports for weeks under dubious pretences.

And what does the movement “Seebrücke” do?

Seebrücke is a civil movement, working since 2018 and now nationwide, supporting sea rescue in the Mediterranean and the reception of refugees. Because: Seeking safety is not a crime! Sea rescue is not a crime! But it is a crime to allow people to drown or lock them up in camps! In our work, we focus on local engagement and initiatives and call on our cities and municipalities throughout Germany to declare themselves as “Safe Harbours” and to fight for a humane migration policy.

page2image12856page2image13016

Be active and join us! Write an E-Mail: kaufbeuren@seebruecke.org or a message via Instagram: @seebruecke.kaufbeuren