WORTE. Lesung mit Yamen Hussein

Uhrzeit

19.02.2019 um 19:30

Ort

Leipzig, Dresdner59, Dresdner Str. 59, 04317 Deutschland

Link

Link zum Event

Lokalgruppe

Lokalgruppe Leipzig


Die Leipziger Seebrücke lädt ein zu Fotografie, Kurzgeschichten, Poesie und Lyrik.
Unter dem Titel [W]ORTE, einer Veranstaltungsreihe der Leipziger Seebrücke, stellen fünf Schriftsteller*inne und Künstler*innen aus verschiedenen Ländern ihre Werke vor.
Im Mittelpunkt stehen dabei ihre eigenen Erfahrungen: Sei es das Leben und das Ankommen in verschiedenen Ländern, das Abschiednehmen und Neuanfangen oder die Auseinandersetzung mit der eigenen Identität.
Im Anschluss an die Beiträge der Künstler*innen wird es Zeit und Raum zum Austausch geben.

Am 19.02.:

LYRIK – Der syrische Dichter und Journalist Yamen Hussein wurde 1984 in Homs (Syrien) geboren. Aufgrund zahlreicher regimekritischer Artikel und Proteste gegen die Missachtung der Menschenrechte während des Bürgerkriegsgeriet wurde er vom syrischen Geheimdienst verfolgt und mehrmals verhaftet. Nach Morddrohungen flüchtete er 2013 in die Türkei. Von 2014 bis 2017 lebte Yamen Hussein als PEN-Stipendiat des Writers-in-Exile-Programms in München und nun seit 2018 in Leipzig. Seine Lyrik über Flucht und Ankunft, Heimatverlust und Sprache, Gewalt und Poesie verfasste er in Damaskus, Beirut, Istanbul und München. Seine Werke wurden bereits in verschiedenen Anthologien und in einem eigenen Lyrikband auf Deutsch, Französisch und Arabisch veröffentlicht.

Beginn 19:30 | Eintritt auf Spendenbasis.

Weitere Veranstaltungen:

21.02.: Lesung mit Ronya Othmann & Özlem Özgül Dündar:
https://www.facebook.com/events/595097070917930/

26.02.: Lesung mit Abdullah Alquaseer:
https://www.facebook.com/events/1543849092425932/

28.02.: Veranstaltung mit Mahmoud Dabdoub:
https://www.facebook.com/events/2424480114507840/