Vortrag: Was passiert an Europas Außengrenzen?

Uhrzeit

11.02.2019 um 19:30

Ort

Oberhausen, Friedrich-Karl-Straße 4, 46045 Oberhausen, Germany

Link

Link zum Event


Was passiert an Europas Außengrenzen?

Vortrag und Diskussion mit Harald Glöde von borderline europe – Menschenrechte ohne Grenzen e.V. im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe “Rettung unerwünscht – Veranstaltungen zum vermeidbaren Sterben”.

Das Mittelmeer ist ein Massengrab. Allein seit Anfang 2014 haben dort 16.346 Menschen ihr Leben verloren. Währenddessen überbieten sich deutsche und europäische Politiker mit Vorschlägen, wie man die Tore Europas vor ungebetenen Schutzsuchenden endgültig verschließen könnte. Fischer, Kapitäne und Freiwillige werden verhaftet, weil sie Menschen vor dem Ertrinken geretteten haben, Schiffe beschlagnahmt. Menschen, die ankommen, leben zum Teil unter menschenunwürdigen Bedingungen, wie etwa im Geflüchtetencamp auf Moria.

Harald Glöde von borderline-europe wird über europäische Abschottungspolitik, die voranschreitende Kriminalisierung von Solidarität mit Geflüchteten und zivilgesellschaftliche Initiativen vor Ort sprechen.

Los geht’s um 19:30 Uhr, wer Hunger hat kommt schon um 19:00 Uhr, die KüfA – Küche für Alle im Unterhaus versorgt alle mit leckerem Essen gegen Spende.

Eintritt frei.

Weitere Veranstaltungen der Veranstaltungsreihe “Rettung unerwünscht – Veranstaltungen zum vermeidbaren Sterben”:

15.01. um 18:00 Uhr Eröffnung der Begleitausstellung: Asyl ist Menschenrecht im Place2Be und im STAY

15.01. um 19:00 Uhr Iuventa – Filmvorführung mit Diskussion im STAY

22.01. um 18:00 Uhr Vortrag Jugend Rettet – ein Erfahrungsbericht von der Iuventa im STAY