Seenotrettung ist kein Verbrechen Solikonzert + Party

Uhrzeit

09.02.2019 um 19:00

Ort

Köln, Autonomes Zentrum Köln, Luxemburger Str. 93, 50939 Cologne, Germany

Link

Link zum Event

Lokalgruppe

Lokalgruppe Köln


4 Bands zeigen Solidarität – SEID DABEI!

Während die Todesrate auf dem zentralen Mittelmeer zum Ende des letzten Jahres einen traurigen Rekord erreicht hat- einer von fünf Menschen stirbt!- tut Europa weiterhin alles um die zivile Rettung zu verhindern. Neben absurdesten Vorwüfen gegen die Retter*innen, wie etwa die der illegalen Müllentsorgung, wurden nun in Italien Ermittlungsverfahren wegen der “Beihilfe zur illegalen Einwanderung” gegen 10 ehemalige Crewmitglieder des Rettungsschiffes Iuventa eingeleitet. Eine Anklage wird in diesem Jahr erwartet, die Höchststrafe liegt bei 20 Jahren Haft, sowie Geldstrafen in Millionenhöhe.

Der Erlös des Abends kommt den betroffenen Crewmitgliedern der NGO “Solidarity at Sea” zugute, um sie im bevorstehenden Rechtsstreit zu unterstützen.
Kommt und setzt ein Zeichen gegen die Schikanen der italienischen Behörden.

Es spielen:

Antillectual
(Nijmegen NL – “Dutch Punkrock” – http://www.antillectual.com/)

Gedrängel
(Köln D – Punkrock – https://gedraengel.bandcamp.com/)

Kenny Kenny Oh Oh
(Leipzig D – Punk – https://kennykennyohoh.bandcamp.com/)

Molly Punch
(Köln D – grungy Punkrock – https://mollypunch.bandcamp.com/)

Im Anschluss legen auf:
Ela (Don´t tell Dad)
Maxi (Stereo Wonderland)

Start: 19:00 Uhr
Eintritt: Solispende

SEENOTRETTUNG IST KEIN VERBRECHEN!