Seebrücke – Schafft sichere Häfen!

Uhrzeit

06.07.2019 um 12:00

Ort

Trier, Kornmarkt

Link

Link zum Event

Lokalgruppe

Lokalgruppe Trier


Solidarität mit Sea-Watch, Carola Rackete und allen Geflüchteten!

Die „Seebrücke” ruft für diesen Samstag, den 06.07.2019, zu Demonstrationen in ganz Deutschland auf. In Trier findet ab 12:00 Uhr eine Kundgebung auf dem Kornmarkt statt.

Nach der Festnahme von Carola Rackete, der Beschlagnahmung der Sea-Watch III und gegen die Kriminalisierung der Seenotrettung gehen am Wochenende wieder tausende Menschen auf die Straße und fordern, das Sterben im Mittelmeer endlich zu beenden.

Täglich sterben sechs Menschen auf der Flucht im Mittelmeer, auf 51 Überlebende kommt ein*e Tote*r. Die Dunkelziffer dürfte dabei weit höher liegen. (https://www.n-tv.de/politik/Todesrate-im-Mittelmeer-steigt-rasant-an-article20834135.html) Trotzdem wird Seenotrettung kriminalisiert, den Rettern und Retterinnen drohen hohe Strafen bis hin zu jahrelanger Haft. Auch nachdem Carola Rackete freigelassen wurde, sterben Menschen im Mittelmeer. Kein einziges Schiff ist momentan für private Seenotrettung im Einsatz, die Sea-Watch III war seit langem das einzige. (https://www.mdr.de/nachrichten/politik/ausland/ein-rettungsschiff-mittelmeer-100.html)

Dass immer noch Leute im Mittelmeer ertrinken, ist Mord! Deutschland und viele andere Länder haben theoretisch alle Mittel zur Verfügung, das Sterben an Europas Außengrenzen zu beenden, doch anstatt Geflüchteten zu helfen, Retter*innen zu unterstützen und Fluchtursachen zu bekämpfen, werden Carola Rackete und viele andere kriminalisiert, statt der Klimakrise und Waffenexporten werden Menschen bekämpft.

Kommt zur Kundgebung am Samstag um für eine humane Flüchtlingspolitik ein zu stehen.