10.12.2018 um 12:00 in Hildesheim, Fußgängerzone an der Jacobikirche, 31134 Hildesheim, Germany Seebrücke Mahnwache Hildesheim

Weltweit sind mindestens 68 Millionen Menschen auf der Flucht vor Verfolgung, Krieg, Folter, Klimawandel und Perspektivlosigkeit. Laut UNHCR sind allein seit 2014 bis heute 17.599 Menschen auf der Flucht im Mittelmeer ertrunken oder als vermisst gemeldet worden. Das sind mehr Menschen als alle Kinder und Jugendlichen, die derzeit in Hildesheim leben.

Diese humanitäre Katastrophe nimmt das Bündnis gegen Rechts Hildesheim zum Anlass, mit dieser Aktion am Tag der Menschenrechte zu informieren und auf die Notwendigkeit einer Veränderung der Migrationspolitik hinzuweisen. Erste wichtige Schritte dazu sind für das BgR Hildesheim die sofortige Beendigung der Behinderung der zivilen Seenotrettungsorganisationen und der sofortige Aufbau eines Seenotrettungsprogramms durch die europäische Staatengemeinschaft. Um Hildesheim zu einem „Sicheren Hafen“ für Gerettete zu machen, sind mit den im Stadtrat und im Kreistag verabschiedeten Resolutionen erste bedeutsame Schritte gemacht worden.

Zeit: 12:00-19:00 Uhr