Zurück zur Startseite

Seebrücke – Schafft sichere Häfen

Uhrzeit

25.08.2018 um 11:00

Ort

Mülheim an der Ruhr, Kurt-Schumacher-Platz, 45468 Mülheim an der Ruhr, Deutschland

Link

„Seebrücke Aktion“ Mülheim an der Ruhr

Nach wochenlangen Aktionen und Demonstrationen in ganz Deutschland
rufen wir für den 25. August 2018 um 11:00 Uhr am Kurt-Schumacher-Platz zu einer gemeinsamen Demonstration in Mülheim an der Ruhr auf.
Wir, das sind überparteiliche Bürger*innen, die nicht dabei zuschauen wollen, wie durch das Handeln gewählter Politiker*innen Europas,
Grundsätze der Menschlichkeit verletzt werden und dadurch Menschen bei ihrer Flucht ums Leben kommen.
Laut UNHCR sind allein im Juni und Juli dieses Jahres über 850 Menschen auf der Flucht über das Mittelmeer ertrunken, seit Januar 2018 waren es über 1.500 Menschen.
Fast alle Schiffe von privaten Rettungsorganisationen wurden in Häfen festgesetzt. Denen, die Geflüchtete in Seenot aufnehmen, wird das Einlaufen in die Häfen verwehrt,
sie werden verhaftet, festgesetzt, kriminalisiert.
Die Behörden der EU-Staaten blockieren systematisch die private Seenotrettung. Politiker, wie Horst Seehofer, Matteo Salvini und Sebastian Kurz, nehmen mit ihrer Politik den Tod von Menschen in Kauf.
Dem müssen wir uns mit einem klaren Zeichen entgegensetzen.
Mülheim an der Ruhr ist Unterzeichnerin der „Europäischen Charta für Menschenrechte in der Stadt“. Gerade dies sollte uns Mülheimerinnen und Mülheimer an diesem Tag verpflichten, gemeinsam auf die Straße zu gehen.
Artikel VI dieser Charta: “Ziel ist dabei, ein Gefühl der Solidarität und der vollen Gleichberechtigung zwischen den Völkern zu entwickeln, das weit über die Stadt- und die nationalen Grenzen hinausreicht.“
Wir würden es begrüßen, wenn sich der Rat der Stadt der „Erklärung zur Aufnahme von Flüchtlingen durch die Städte Bonn, Köln und Düsseldorf“ anschließt.
Die Farbe der Seebrücke Aktion ist Orange.
Daher bitten wir Euch, an diesem Tag viel Orange zu tragen, Warnwesten, T-Shirts, selbstgebastelte Transparente oder Ähnliches.

Parteifahnen sind an diesem Tag ausdrücklich NICHT erwünscht!