Zurück zur Startseite

Mahnwache

Uhrzeit

06.09.2018 um 18:00

Ort

Salzkotten, Lange Str. 17, 33154 Salzkotten, Deutschland

Link

Mahnwache jeden Donnerstag 9.8. – 13.9. von 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr, Langestr.17 neben der Sparkasse
-Für Menschenrechte
-Gegen die Kriminalisierung der Seenotrettung

Dies ist eine Mahnwache für Menschenrechte und gegen die Behinderung und Kriminalisierung der Seenotrettung. Sie wird organisiert vom Eine Welt Kreis Salzkotten.
Unsere Gesellschaft hat Leitbilder: die Menschenrechte, den europäischen Wertekatalog, das Grundgesetz, die christlichen Werte. Werte schützt man, indem man sie lebt. Unsere Werte sind in Gefahr. Nicht die Flüchtlinge bringen unsere Werte in Gefahr. Wir selbst, unsere Gesellschaft und unsere Politiker bringen sie in Gefahr.
Wenn es als normal angesehen wird, dass Menschenrechte missachtet werden, dann ist die Grundlage unserer Gesellschaft in Gefahr. Deshalb wollen wir eine Grundhaltung anmahnen, eine Haltung, die unsere Form des Umgangs miteinander bestimmt und die politischen Entscheidungen leiten soll. Eine Haltung, die sich an der Einhaltung unserer Werte orientiert.
Menschen aus Gefahr zu retten ohne Ansehen der Person ist die ureigenste Pflicht jedes Menschen. Wenn wir abstumpfen und wegsehen und anderen die Missachtung unserer Werte erlauben, machen wir uns mitschuldig. Wir wollen nicht zulassen, dass Fliehende und Retter kriminalisiert werden. Weder Fliehen noch Retten ist ein Verbrechen.
Fluchtursachen muss man bekämpfen. Wir können nicht auf die Politik warten. Jeder von uns kann einen Beitrag leisten. Jeder, er braucht nur ein Mensch zu sein und ein Herz zu haben.
In unserem Fenster werden wir 6 Fluchtursachen darstellen. Jede Woche eine. Kurz und knapp. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Dazu Möglichkeiten, etwas zu tun. Für jeden von uns. Jeder ein Tropfen auf den heißen Stein. Und 6 Wochen lang wollen wir mit dieser Mahnwache ein Zeichen setzen gegen Unmenschlichkeit und für den Schutz unserer Werte.

Eine Aktion des Eine Welt Kreises Salzkotten