23.05.2020 um 15:30 in Kempten, Hildegardplatz, Haubenschloß, Kempten (Allgäu), Bayern, 87435, Germany Kundgebung

Organisiert von der Lokalgruppe Kempten

Am kommenden Samstag den 23.05.2020 findet von 15.30 Uhr bis 16.30 Uhr in Kempten am Hildegardplatz eine besondere, kreative Kundgebung statt. Anlass sind die bundesweit stattfindenden „Hygiene-Demos“, aber vor allem auch der bundesweite Aktionstag der Seebrücke im Rahmen der Kampagne #LeaveNoOneBehind, die unter anderem die sofortige Evakuierung aller Geflüchteten-Lager fordert.

Die geplante Kundgebung stellt sowohl einen Gegenprotest zu den derzeit stattfindenden „Hygiene-Demos“ oder auch „Demonstrationen für die Grundrechte“ dar, als auch eine inhaltliche Kritik an den bestehenden Verhältnissen in Bezug auf die derzeitige Krise. Dazu beschäftigen sich die unterschiedlichen Beiträge verschiedener Initiativen aus dem Allgäu auch mit Klima, Systemrelevanz oder Feminismus. Außerdem wird Thomas N., ein allgäuer Kapitän der zivilen Seenotrettungs-Organisation „Sea Eye“, in einer Rede die derzeitige Situation auf dem Mittelmeer und die geflüchteter Menschen an den EU-Außengrenzen schildern. Auch die Seebrücke Kempten wird bei der Kundgebung einen Appell an den Kemptener Stadtrat und die Regierung von Schwaben richten.

Um eine größere Menschenansammlung zu vermeiden, werden Teilnehmende von Holz-Demonstrant*innen ersetzt, die Botschaften in Form von Bannern und Schildern hochhalten werden. Die Zahl der Teilnehmenden wurde von den Verantwortlichen auf 10 Personen beschränkt. Der Kundgebungsort wird abgegrenzt und ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten. Außerdem wird es einen Infotisch geben, an dem sich Interessierte Flyer mitnehmen können.

Zuschauer*innen sind natürlich herzlich willkommen. Wenn ihr vorbei schauen wollt, vllt auch Schilder oder ähnliches abstellen wollt, dann sehr gerne, aber haltet euch bitte an die Abstände usw.