Kommunale Flüchtlingsaufnahme in Zeiten geschlossener Häfen

Uhrzeit

05.06.2019 um 19:30

Ort

Bonn, Regina-Pacis-Weg 3,Uni Bonn Hauptgebäude, 53113 Bonn, Germany

Link

Link zum Event

Lokalgruppe

Lokalgruppe Bonn


Podiumsdiskussion im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Rettung unerwünscht!?” zum Thema:

” Kommunale Flüchtlingsaufnahme in Zeiten geschlossener Häfen”

In Deutschland und ganz Europa haben sich zahlreiche BürgermeisterInnen oder Stadtregierungen bereit erklärt, aus Seenot gerettete Geflüchtete aufzunehmen – darunter auch Bonn.

Diesen Willensbekundung zum Trotz bleiben die Häfen für die Seenotrettungsschiffe geschlossen. Bis jetzt konnten kaum Geflüchtete in den Städten und Kommunen willkommen geheißen werden.

Diskutieren möchten wir neben der aktuellen Situation in Bonn folgende Fragen: Welche Konzepte der kommunalen Aufnahme von Geflüchteten und Geretteten wären denkbar und durchsetzbar? Wie sehen die Handlungsspielräume der Städte aus? Welche Initiativen diskutieren soziale Bewegungen?

Mit Vertreter_Innen aus Politik und organisierter Zivilgesellschaft:

  •  Berivan Aymaz (MdL, Bündnis 90/DIE GRÜNEN)
  •  Holger Schmidt (Stadtverordneter im Bonner Stadtrat, Die Linke)
  •  Jean Antar (AK Integration, CDU-Kreisverband Bonn)
  •  Anna Bartz (Medical Team IUVENTA)
  •  Anna Paulitsch (Seebrücke Bonn)
  •  Dominic Kropp (AG Bleiben Köln)