Iuventa – Filmvorführung + Diskussion “Politische Berichterstattung”

Uhrzeit

25.04.2019 um 18:30

Ort

Hannover, Planet M, Expo Plaza 4

Link

Link zum Event


IUVENTA – Filmvorführung mit anschließender Diskussionsrunde “Politische Berichterstattung”

Wir wollen nach dem Film über das Thema Politische Berichterstattung ins Gespräch kommen und haben hierfür Gäste mit Expertise im Bereich Krisenberichterstattung über die humanitäre Krise im Mittelmeer eingeladen:

– Dr. Nikolaus Steiner, promovierte über Kriegskommunikation im Fernsehen und ist seit April 2016 Mitglied der MONITOR-Redaktion. MONITOR setzt sich intensiv mit der Situation in Libyen sowie der Kriminalisierung ziviler Seenotrettung auseinander

-Jana Ciernioch, von 2016 bis 2018 Pressearbeit für SOS Mediterranée und seit Anfang 2019 Advocacy-Arbeit

-Fabian Melber, Student an der Hochschule Hannover im Fach „Fotojournalismus“, fotografierte 2016 das erste Mal bei einer Seenotrettungsmission. Seitdem ist er 5 Missionen gefahren und macht Pressearbeit für Sea-Watch

-Aaliyah Bah-Traoré, politische Referentin, Bloggerin über politische Geschehnisse und Migration

Moderation: Julian Pahlke, zwei Rettungseinsätze mit der IUVENTA im Jahr 2016, danach Presse- und Advocacy-Arbeit für Jugend RETTET

Daten:
25. April
Beginn: 18.30 Uhr
Eintritt frei!
_________________________________
DER FILM
Eine Gruppe junger engagierter Menschen gründet im Herbst 2015 in Berlin die Initiative JUGEND RETTET. Über eine Crowdfunding-Kampagne kaufen sie einen umgebauten Fischkutter und taufen ihn auf den Namen „Iuventa“. Im darauffolgenden Jahr startet ihr Schiff zu seiner ersten Mission und schließt sich den Schiffen verschiedener NGOs, der italienischen Küstenwache sowie der Marine an.

Nach fast zwei Jahren Einsatz und über 14.000 auf hoher See geretteter Menschen wurde im August 2017 das Schiff plötzlich beschlagnahmt und von den italienischen Behörden in Lampedusa festgesetzt. Seitdem kursiert u.a. der Vorwurf der Kooperation mit Schlepperbanden. Eine Anklage ist jedoch bis heute nicht erfolgt. Die bewegende Geschichte wurde von Regisseur Michele Cinque festgehalten. Über ein Jahr lang verfolgt der Film das Leben der jungen Protagonist*innen, fängt die gesamte Spanne der Mission ein, beginnend mit dem Moment, in dem sie in See stechen und ihr unglaubliches Vorhaben wahr wird, bis zu dem Punkt, an dem dieser mit der politischen Realität kollidiert.

http://www.iuventa-film.de/