Zurück zur Startseite

Iuventa – 70. Jubiläum des Tages der Menschenrechte

Uhrzeit

03.12.2018 um 18:30

Ort

Erlangen, Fuchsenwiese 1, 91054 Erlangen, Deutschland

Link

IUVENTA. 86 min, IT/D 2018. Regie: Michele Cinque

Anlässlich des 70jährigen Jubiläums der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte im Dezember 2018 zeigen wir ab dem 1.10. in loser Folge montags Filme zum Thema. Dabei werden verschiedene Themen aus diesem breiten Spektrum aufgegriffen, wie zum Beispiel Asyl, Gleichberechtigung oder das Recht auf (Meinungs-)Freiheit und auf Bildung.

Um die Filme möglichst allen Menschen zugänglich zu machen, wenden wir beim Eintritt das Solidarprinzip „pay what you want“ an. Das heißt, dass die Besucher*Innen im Zweifel wenig oder auch gar nichts bezahlen müssen, weil andere, die mehr geben können, dies auch tun.

Eine Gruppe junger engagierter Menschen gründet im Herbst 2015 in Berlin die Initiative JUGEND RETTET. Über eine Crowdfunding-Kampagne kaufen sie einen umgebauten Fischkutter und taufen ihn auf den Namen „Iuventa“. Im darauffolgenden Jahr startet ihr Schiff zu seiner ersten Mission und schließt sich den Schiffen verschiedener NGOs, der italienischen Küstenwache sowie der Marine an. Nach fast zwei Jahren Einsatz und ca. 14.000 auf hoher See geretteter Menschen wurde im August 2017 das Schiff plötzlich beschlagnahmt und von den italienischen Behörden in Lampedusa festgesetzt. Seitdem kursiert u.a. der Vorwurf der Kooperation mit Schlepperbanden. Eine Anklage ist jedoch bis heute nicht erfolgt. Die bewegende Geschichte wurde von Regisseur Michele Cinque festgehalten. Über ein Jahr lang verfolgt der Film das Leben der jungen Protagonist*innen, fängt die gesamte Spanne der Mission ein, beginnend mit dem Moment, in dem sie in See stechen und ihr unglaubliches Vorhaben wahr wird, bis zu dem Punkt, an dem dieser mit der politischen Realität kollidiert.