Zurück zur Startseite

Hannover – Wir gedenken der Toten der europäischen Außengrenzen

Uhrzeit

25.11.2018 um 10:00

Ort

Hannover, Marktkirche, Hanns-Lilje-Platz 2, 30159 Hannover, Germany

Die SEEBRÜCKE ist eine internationale Bewegung, getragen von verschiedenen Bündnissen und Akteur*innen der Zivilgesellschaft. Wir solidarisieren uns mit allen Menschen auf der Flucht und erwarten von der deutschen und europäischen Politik sofort sichere Fluchtwege, eine Entkriminalisierung der Seenotrettung und eine menschenwürdige Aufnahme der Menschen, die fliehen mussten oder noch auf der Flucht sind.

Menschen auf dem Mittelmeer sterben zu lassen, um die Abschottung Europas weiter voranzubringen und politische Machtkämpfe auszutragen, ist unerträglich und spricht gegen jegliche Humanität. Migration ist und war schon immer Teil unserer Gesellschaft!

Anstatt Grenzen dicht zu machen, brauchen wir ein offenes Europa, solidarische Städte und sichere Häfen.

Am 25.11.2018 ist der Sonntag der Ewigkeit (ehemals Totensonntaag), ein Tag des Gedenkens an alle Verstorbenen. Wir setzen in Hannover ein Zeichen, zeitgleich mit vielen anderen Menschen in zahlreichen Städten Deutschlands, und gedenken der vielen tausend Menschen, die ihre Flucht vor Hunger, Elend und Tod nicht überlebt haben.