05.03.2020 um 18:00 in Paderborn, Rathausplatz, Univiertel, Paderborn, Kreis Paderborn, Nordrhein-Westfalen, 33098, Germany Grenzen auf! Leben retten! Stille Mahnwache

Organisiert von der Lokalgruppe Paderborn

Die Seebrücke ruft gemeinsam mit dem Paderborner Bündnis gegen rechts zur Stillen Mahnwache auf:

Grenzen öffnen, Leben retten!
An der türkisch-griechischen Grenze werden Geflüchtete zum Spielball internationaler Politik. Die Grenzöffnung Erdogans, den Druck auf die Europäische Union zu erhöhen, sein autoritäres Regime beim blutigen Krieg in Syrien zu unterstützen, ist die Folge einer Politik sich den Auswirkungen einer neokolonialen Politik zu entziehen. Kann die Abwehr von Geflüchteten nicht mehr auf autoritäre Drittstaaten abgeschoben werden, zeigt die Europäische Union ihr wahres Gesicht. Griechische Sicherheitskräfte und die europäische Grenzschutzagentur Frontex versuchen mit allen Mitteln, unter Einsatz von Tränengas, Blendgranaten und Wasserwerfern, schutzsuchende Menschen den Eintritt in die EU zu verwehren. Der Tod und die Verletzung von Menschen wird hier wissentlich in Kauf genommen. Gleichzeitig werden auf Lesbos Mitarbeiter*innen von NGOs und Journalist*innen von rechten Schlägertruppen angegriffen. Während Frontex Hand in Hand mit Neofaschisten Geflüchtete attackiert, wartet die deutsche Bundesregierung auf eine gemeinsame europäische Lösung.Ein zynisches und verantwortungsloses Handeln im Angesicht der Verbrechen und der Aussetzung des Menschenrechts auf Asyl. Gemeinsam mit tausenden auf den Straßen und mit allen Kommunen die sich bereits für eine solidarische Praxis ausgesprochen haben, wollen wir heute ein Zeichen setzen.

Wir fordern:

Grundrecht auf Asyl verteidigen! – Grenzen öffnen! – Festung Europa zerschlagen!
#WirHabenPlatz