12.10.2019 um 12:00 in Essen, Marktkirche, Markt 2 Essen zum sicheren Hafen – jetzt!

Organisiert von der Lokalgruppe Essen

Vom 30.September bis zum 13. Oktober finden an und in der Marktkirche in der Essener Innenstadt die Aktionswochen der Seebrücke statt. Bis zum 13. Oktober hängt das Seebrücke-Banner an der Marktkirche, das während des diesjährigen Kirchentags an der Reinoldikirche in Dortmund angebracht wurde.

Wir möchten damit der unzähligen Menschen gedenken, die auf ihrer Flucht nach Europa gestorben sind, und ein Zeichen gegen das Sterben an den europäischen Außengrenzen setzen. In der Kirche liegt ein Kondolenzbuch aus, in das sich jede*r eintragen kann.

Während der Aktionswochen besteht die Möglichkeit, Oberbürgermeister Thomas Kufen eine Postkarte zu schicken, um ihn ganz persönlich aufzufordern, Essen zum sicheren Hafen für aus der Seenot gerettete Geflüchtete zu machen. Wir haben ihm und den Fraktionen des Essener Stadtrats einen Ratsantrag zukommen lassen, der genau das fordert.

In Europa gibt es bereits 100 Städte, die sich zum sicheren Hafen erklärt haben. Die Ruhrgebietsstädte Dortmund und Bochum gehören beispielsweise dazu. Auch Essen sollte Verantwortung übernehmen und endlich ein sicherer Hafen werden, um ein Zeichen gegen das Sterben im Mittelmeer und die Kriminalisierung der zivilien Seenotrettung zu setzen.

Schreibt Postkarten an den OB! Kommt zur Seebrücke-Kundgebung! Wir machen Essen zum sicheren Hafen!