Zurück zur Startseite

Das Sterben im Mittelmeer beenden

Uhrzeit

04.08.2018 um 12:00

Ort

Dortmund, Kleppingstraße 37, 44135 Dortmund, Deutschland

Link

Am 4. August, dem Jahrestag der Festsetzung des Rettungsschiffes Juventa in Italien, findet
eine Seebrücke Aktion in Dortmund statt.
Gestartet wird am 04.08.2018 um 12 Uhr am Platz vor dem Stadthaus/Bürgerdienste,
Kleppingstr., Ende ca. 14 Uhr am Gauklerbrunnen
Tragt Orange!
An Startplatz werden orangene Papierboote und Flyer an Passanten verteilt, auf denen es
Informationen zur Situation der Seenotrettung im Mittelmeer gibt.
Gleichzeitig werden persönliche Geschichten Betroffener beschrieben. In kurzen
Redebeiträgen wird die Situation dargestellt und der Hintergrund der Aktion dargelegt.
Anschließend gibt es einen kurzen Marsch mit Plakaten und Bannern zum Gauklerbrunnen
im Stadtgarten wo 629 orangene Schwimmkerzen angezündet, für jeden im Juni im
Mittelmeer Ertrunkenen eine, und ins Wasser gesetzt werden.
So gedenken wir der vielen Menschen, die Opfer einer verfehlten Politik geworden sind.
Soviel Menschen wie niemals zuvor ertranken im Monat Juni im Mittelmeer, weil
europäische Regierungen private Seenotrettungsboote blockieren und die Rettungskräfte
kriminalisieren, anstatt Lösungen für eine gerechte und humane Flüchtlingspolitik zu
finden. Wir können nicht länger tatenlos zusehen.
Wir fordern:
– sichere Fluchtwege
– eine Unterstützung und Ausweitung von staatlicher und privater Seenotrettung
– die Freisetzung der Seenotrettungsschiffe
– die Entkriminalisierung der Helfer, die auf dem Mittelmeer Menschen retten.